Weihnachtssparring Neubrandenburg
09.12.2017

Weihnachtssparring beim PSV Neubrandenburg

Für den Vortag des 2. Advents hatten die Sportfreunde um den Cheftrainer Peter Busse aus Neubrandenburg  zum Sparring in
festlicher Runde  eingeladen. Da ließen sich die Greifswalder Boxer nicht langen bitten, einmal eine Trainingsstunde in anderer
Umgebung auszutragen.
Mit 18 Boxeleven ging es Richtung Neubrandenburg.
Von 10 – 19 Jahren war alles vertreten. Gleichzeitig mischten Ringerfahrene und solche mit, die noch keine sammeln konnten.
Immer im Wechsel und überkreuz gingen die Vergleiche, denn alle wollten von diesem Sparring profitieren. Es lief alles nach den Vorstellungen von Trainer Horst Femfert, keiner enttäuschte und war bemüht mit guten Leistungen dann in die erstmal wettkampffreie Restzeit des Jahres 2017 zu gehen. Schließlich waren die letzten Monate sehr anstrengend mit vielen Kämpfen.
Loben konnte man alle Mädchen, denn da galt es meistens gegen ältere und schwerere Boxerinnen zu fighten und sich dabei auch noch durchzusetzen, da herrschte das Gesetz der Stärkeren. Super gelöst!
Leon und Linus bewiesen sich in ihrem ersten Ringauftritt und fielen mit ihren Leistungen keinesfalls negativ auf, ganz im Gegenteil beide erhielten die Bestätigung vom Trainer, dass sie die gestellte Aufgabe sehr gut gelöst hatten. So könnten noch alle der Reihe nach aufgezählt  und gelobt werden, denn das Strahlen im Gesicht des Trainers sagte alles  über die Leistungen aus.
Auch der Weihnachtsmann freute sich über die einmal andere Trainingseinheit und den positiven Ausgang, sodass er dann alle noch zu kostenlosen Getränken, Kuchen, Nudelsalat und Würstchen einlud. Davon machten dann alle Teilnehmer regen Gebrauch.
Dafür noch einmal besten Dank an die Ausrichter unter Leitung von Sportfreund Peter Busse.