Boxer in Fürstenwalde eine Macht

24.06.2017

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

2-tägiges Boxturnier in Fürstenwalde offenbarte teils unerwartete Stärken, aber auch noch ein paar noch abzustellende Schwächen der Greifswal Crow. Für alle ein Vorbild an Siegeswillen der Landesmeister Agasi Margaryan. Den Deutschen Meister der Junioren, Nabil Stein vom einheimischen BC im Limit bis 60 kg 
vor den Fäusten, demonstrierte er sein gewachsenes Leistungs-vermögen. Jede Runde ging an Agasi,er fightete um jeden Punkt, konzentriert und aggressiv. Fazit -  am 2. Tag wollte dann keiner mehr gegen ihn antreten. Doch da wächst ein kleines Talent nach, sein Bruder Howik, mit seinen gerade 10 Jahren wird von Kampf zu Kampf besser und stabiler, ein Sieg war sein Lohn. Hatte der BCG e.V. noch ein Aas im Ärmel? Der 11- jährige Lucas Schultz, Schüler im Limit bis 30 kg, Rechtsausleger, begeisterte nicht nur das Publikum, sondern auch das Kampfgericht. 2 Siege waren deshalb für ihn Pflicht. Äußerst beweglich kannte er nur den Vorwärtsgang, eine Rechts/ Linkskombination folgte der anderen und zur Abwechslung setzte er gekonnt Kopf - und Aufwärtshaken. „ Ich möchte noch viel besser  und dann auch Deutscher oder Europameister werden“, so seine coole Bemerkung zu seinen Siegen.
Einen drauf setzte dann Kadettin Ani Margaryan -54 kg. Sieges- sicher ging die Boxerin Sohie Rabitz von Blau Weiß Könnern ins Gefecht. Hatte sie doch im vergangenen Jahr Ani noch be- siegt. Den Vorwärtsgang einge- schaltet, vom Trainer optimal
eingestellt und mit enormer Schlaghärte gab Ani die Marsch- route vor. Punktsiegerin nach einem sehenswerten Kampf Ani, der verdiente Lohn die Auszeich- nung mit dem Pokal „ Beste kämpferische Leistung“.
„Die Revanche ist mir geglückt, das war mein großes Ziel“ resümierte die verdiente Siegerin.
Immer wieder versetzt Moham- med Daghsh Trainer Horst Femfert in Staunen. Im Kampf wächst er über sich hinaus, während im Training noch so manche Lücke klafft. Siege sind bei ihm Pflicht. Erfolgreich waren auch Melani Koplin und Lukas Glasow in ihren erst 2. Kämpfen.
Resümee – Fürstenwalde hat sich für die Greifswalder gelohnt, so die Stimme des Trainers.