zurück

Ole Hennings

Ole,

geb. am 23.06.89, 
boxt seit seinem 10.Lebensjahr für den Verein.

War des Öfteren Landesmeister und Sieger bei Turnieren und ist mit Unterbrechungen seit seinem 14. Lebensjahr  beim Sportclub Schwerin.
Seine Sternstunde schlug 2006 bei den Deutschen Kadetten Meisterschaften. Dort schlug er den als Favorit gehandelten Matern aus Bayern. Er erhielt daraufhin eine Berufung für das Trainingslager der Nationalmannschaft für die Europameisterschaft. Leider wurde er dann doch nicht berücksichtigt.
 2006 nahm auch er an den Internationalen  Deutschen Junioren-Meister-
 schaften teil und wurde leider nur 2., weil das Kampfgericht wohl nicht die
 richtige Brille auf hatte.
 Seine Leistungen waren aber so überzeugend, dass er im Januar 2007 eine Berufung für den Länderkampf gegen England bekam und diese Chance nutzte. Ole gewann als einziger Deutscher nach Punkten gegen Davey Docherty.


 Es wird weiter mit ihm stark zu rechnen sein. Konnte er doch seine Einsätze in der II.Bundesliga bisher alle siegreich gestalten. Dazu weiterhin viel Glück und einen guten Schlag!
 Ole begann im August 2006 eine Ausbildung zum Hotelfachmann.

Greifswalder siegt in England
Die Deutsche Boxjunioren - Nationalmannschaft bekam in Basingstoke bei London gehörig Haue. Mit 2:16 kam sie arg unter die Räder. Einzig Ole Hennings vom BC Greifswald löste seine Aufgabe mit Bravour. Der erst 16 jährige Greifswalder, noch bei den Kadetten startberechtigt, siegte im 54 Kg - Limit gegen den Briten Davey Docherty einstimmig nach Punkten. Ole hat sich die Greifswalder Faustkämpfer Enrico Berger und Sebastian Sylvester zu Vorbildern genommen. Beide waren schon mal Junioren WM - Teilnehmer. Enrico Berger schaffte es sogar den WM - Thron zu besteigen. Auf die Junioren WM will auch Ole Hennings hinarbeiten. Das er das Zeug dazu hat, hat er nun in England bewiesen.
 
Klaus - Dieter Liedka
                                  
Ole 2009, U21 Deutscher Meister bis 69 kg

Oles Revanche

Ole Hennings, vom einheimischen Boxclub, bekam die Möglichkeit an den Deutschen  Meisterschaften der U 21 teilzunehmen, weil sein Start an den Männermeisterschaften in Berlin auf Grund einer Verletzung nicht möglich war.
Das in ihn gesetzte Vertrauen rechtfertigte er voll und ganz. Er wollte es wissen, denn sein Trachten geht darauf hinaus wieder international in Erscheinung zu treten und erfolgreich zu sein. Seine Lehre als Hotelfachmann hat er erfolgreich beendet und nun soll es sportlich wieder so richtig krachen. Die erste Gelegenheit dazu bot sich letzte Woche. Bereits im Halbfinale überließ er nichts dem Zufall. J.Bulach aus NS bekam es zu spüren das Ole wieder voll im Saft steht und die Freude übergewonnene Kämpfe für ihn alles ist. Keinen einzigen Treffer ließ er in 3 Runden zu. Das Ergebnis 11: 0 hervorragend.
So kennen wir Ole ! Im Finale wollte er an das Vergangene anknüpfen und das gelang ihm eindrucksvoll.
Sein Sieg über S.Knigge aus SA war der Höhepunkt. Auch hier bewies er, wer der Chef im Ring ist und der Sieger nur O.Hennings heißen kann. Gott sei Dank sahen das die Punktrichter auch so und Ole ist wieder im Gespräch durch seine hervorragende Kampfesführung. Die Bundesligakämpfe werden es zeigen, ob er seine Leistungen bestätigen kann.

LM Elite 2010 - 69 kg Pokal " Bester Techniker "

zurück