Sponsoren und Förderer

20.März 2019

Medaillenregen für die Greifswalder Faustkämpfer

Boxer aller Altersklassen m/w kämpften verbissen 3 Wochenenden bei den Landesmeisterschaften um Medaillen und Pokale. Einem alten Volkslied abgewandelt, bemerkte der Präsident, Klaus Bahl: „Hab mein Wagen vollgeladen mit Medaillen und Pokalen.“ Ja das entspricht voll dem enormen Erfolg der Greifswalder Boxer. Von 30 gemeldeten Aktiven kehrten sage und schreibe 29 mit Platzierungen zurück, davon 15 Gold-, 7 Silber- und 7 Bronze Medaillen sowie 3 Pokalen. „Es hat sich ausgezahlt, tag-täglich zu trainieren und die Schule nicht zu vernachlässigen, denn dadurch konnte ich jetzt ganz oben auf dem Treppchen stehen, “ gestand freudig erregt Shadi Ibrahim. So und ähnlich ging es Vielen, wie Leon Obst, Salman Haidari, Howik Margaryan, Lucas Schultz, Jan-Lucas Voß, Kevin Korth und Manwel Manukyan. Besonders hervorzuheben Kadett -56 Kg Hassan Ali. „Es ist für mich eine ganz neue Erfahrung die Goldmedaille zu besitzen, ich freue mich sehr darüber“, sagt er sehr schüchtern, denn die deutsche Sprache fällt ihm noch etwas schwer. Ganz anders Junior -46 kg Nadar Chodajan, “ Ich weiß ich kann kämpfen und gewinnen und nun ist mein Traum in Erfüllung gegangen!“, so sein erster Kommentar nach der Siegerehrung. Auch Schicksalsschläge verschonten die Greifswalder nicht. Der sehr veranlagte Junior – 54kg Felix Becker brach sich im Training nach dem spektakulärem Halbfinalsieg den Fuß. Aus fürs Finale, es bleibt bei Silber. Der Verband würdigte seine Leistung mit dem Pokal „Beste kämpferische Leistung“. „Gerade war ich soweit einen Überraschungs-Sieg zu landen und dann das“, sein nüchterner Kommentar dazu. Auch die Mädchen sind wieder in der Siegerspur. Nicht nur Juniorin Ani Manukyan und Joelina Kruse errangen Gold auch die Jugend -51 kg Chantal Tratz nach 1 ½-jähriger Pause brachte das Kunststück fertig und errang die Pol Position. „Jetzt bleib ich am Ball, “konnte sie sich nicht verkneifen. Mohammed Dahgsh Jugend -63kg ein Talent der besonderen Art, wurde eine noch bessere Platzierung vom Kampfgericht verwehrt. „Jetzt muss ich noch intensiver trainieren, damit keiner mehr an mir vorbeikommt, “ ließ er sichtlich verärgert wissen. Eshan Hosseini Jugend bis 60 kg könnte mehr, aber machte nicht mehr als nötig, um zu Siegerehren zu gelangen. “ Schade, denn er ist ein ausgesprochenes Naturtalent,“ äußerte missgelaunt Trainer Horst Femfert. Ganz anders der Deutsche Internationale Meister, Agasi Margaryan. Traingsfleißig, hoch motiviert in jedem Kampf, den Sieg immer im Visier, so kennen ihn alle. So auch der Finalkampf, Lohn – Gold und den Pokal „Bester Techniker“. „Das war mein nachträgliches Geburttagsgeschenk, “ lächelte er verschmitzt. Einen, den alle unterschätzten, Omar Shakuri – Jugend -75 kg. In seiner anscheinend ruhigen Art entwickelt er dann im Kampf enorme Kräfte, die die Gegner nicht verdauen können. Schon nach einem halben Jahr konnte er sich ganz oben platzieren. „Das ist für mich alles noch so neu, ich muss es erst verarbeiten“, ließ er ausrichten. Eliteboxer Mykle Storm -60 kg und Robert Stromecki -75 kg konnten das Siegerkonto erhöhen, was Gewro Garbanet diesmal leider nicht gelang. „Da die Erwartungen Aller im Club hoch sind, kann man sich nicht auf Erreichtem ausruhen, sondern es gilt weiter zu machen, um eine Spitzenposition einzunehmen und zu festigen,“ meinen Trainer Horst Femfert und sein Trainerkollektiv.

News

25. März 2019

Trainingslager in Polen Fünf unserer Sportler sind in dieser Woche nach Stettin zum Trainingslager gereist. Sie trainieren zweimal am Tag und bereiten sich so auf die Wettkämpfe vor, die direkt im Anschluss an das Trainingslager stattfinden. Unsere Jungs fühlen sich super wohl und sind dort in einer wunderschönen Unterkunft untergekommen. Nico Paesch, Lucas Schultz, Jan Lucas Voss, Hassan Ali und Salman Haidari werden von unserem befreundeten Trainer Thomas Milster vom PSV- Rostock betreut, auf den wen wir uns gut verlassen können und wir hier in Greifswald wissen, dass die Jungs in guten Händen sind. Am Freitag reisen 3 weitere Boxer aus unseren Reihen hinterher um auch an den Wettkämpfen, die bis Sonntag andauern, teil zu nehmen. Ehsan, Mohammed und Omar bereiten sich in gewohnter Umgebung vor und sind schon heiß auf die nächsten Kämpfe.

17.04.2019

Der Box- und Freizeitclub Greifswald e.V. gründet Bambini- Gruppe Im Boxclub wird es ab dem 5.Mai eine weitere Trainingsgruppe geben. Immer mittwochs um 16:30Uhr findet das Training für die ganz Kleinen statt. Die Kinder- Gruppe im Verein ist so stark gewachsen, dass Cheftrainer Horst Femfert sein Trainerteam zusammengerufen hat und kurzer Hand beschloss, eine weitere Gruppe für die ganz Kleinen und die Anfänger zu gründen. Denn es ist bekannt das im Boxclub Greifswald auf Qualität gesetzt wird. Und mit einer weiteren Trainingsgruppe ist es möglich jedem Sportler ein optimales Training zu bieten. Aus diesem Grund ist es jetzt auch möglich das Kinder schon ab 7 Jahren beim Boxclub trainieren können. Im Fokus der sogenannten Bambini- Gruppe steht, dass die Kinder spielerisch und mit Spaß ihren eigenen Körper besser kennenlernen und koordinieren können. So werden die Kinder auf ihre mögliche boxerische Karriere vorbereitet oder trainieren einfach nur aus Spaß am Sport. Der Boxclub Greifswald ruft dazu auf, Ihre Kinder an einem Probetraining teilnehmen zulassen, um sich dann eventuell für eine Mitgliedschaft in einem sehr familiären und erfolgreichen Verein zu entscheiden. Des Weiteren ist der Boxclub auf der Suche nach Schwergewichten jeder alters Gruppe, auch diese sind herzlich eingeladen an einem Training zur Probe in der Sporthalle der Käthe- Kollwitz- Grundschule in der Brüggstraße teilzunehmen. Infos und Anmeldung unter: bambini@boxen-greifswald.de

05.05.2019

Ani fährt nach Rumänien Heute in Zittau sicherte sich die Junioren Boxerin Ani Manukyan im Rahmen eines Vergleichskampfes die diesjährige Teilnahme an den Europameisterschaften in Galata (Rumänien) in einem Ausscheidungskampf. Ani Manukyan, 16 Jahre, startet dieses Mal im Limit bis 63 kg. Sie ist bereits 2 fache Deutsche Meisterin, konnte diesen Titel 2019 auf Grund einer Erkrankung leider nicht verteidigen. Diese Tatsache machte den Ausscheidungskampf daher erforderlich. Mit Bravour löste sie diese Aufgabe. „Der ganze Stress und die unzähligen Trainingsstunden haben sich ausgezahlt und ich bin überglücklich nun dafür die Nominierung in der Hand zu haben. Mein Dank gilt allen, die dazu beigetragen haben, wie meinem Trainer, den Sparringspartnern, meinem Elternhaus und insbesondere auch meiner Schule der IGS Erwin Fischer,“ so kommentierte Ani ihren Sieg.

Herzlich Willkommen

Unsere Mitglieder!

            die Männer und die Frauen, die Jungen und die

Mädchen,die Stars und die Sternchen!

Wir wollen uns der Welt vorstellen und über unsere

Leidenschaft zum Boxsport berichten.

Nehmt teil an unserem Training, begleitet uns zu

unseren Wettkämpfen und Events.

Freut euch mit uns über Siege.

Egal ob Trainer, Profi, Boxanfänger oder Laie, egal

welcher Religion oder Staatsangehörigkeit ihr angehört:

Wir sind ein Team!

Warum Boxen?

Das Boxtraining ist eine der

besten Möglichkeiten sich

fit zu halten und alle

Muskelpartien gleichmäßig

zu trainieren. Dabei werden

sowohl Muskelkraft als auch

Kondition und

Reaktionsvermögen

ausgebildet.

Beim Boxtrainig lernt man

seinen Gegner zu achten,

mit ehrlichen Mitteln zu

kämpfen, den Schwächeren

zu schonen und

gegebenenfalls, ohne

nachtragend zu sein, zu

verlieren.

Box- und Freizeitclub Greifswald e.V.